Wir packen es an: Unsere Aktivitäten

Spende von Gewerbeverbund Langweid

Gewerbeverbund Langweid hilft Hilfe ConKret. Roland

Moises und Stefan Böttcher bei der Ubergabe eines Schecks über

1300 Euro an Christine und Heinz Kouteky

Hilfe für die Pfarrei Sant’Antonio in Steccato di Cutro in Italien

Menschen in Italien wurden von Corona besonders stark getroffen. Bei vielen reicht es noch nicht einmal mehr für Grundnahrungsmittel. Zusammen mit Don Lorenzo Mbale ist Antonio Le Rose haben wir hier Hilfe aus Langweid möglich gemacht.

Not kennt keine Grenzen: Hilfe in Lima (Peru)

Zusammen mit Pater Thomas Huckeman unterstützen wir bedürftige Menschen in Lima, der Hauptstadt von Peru. Er kümmert sich vor Ort mit dem Geld um Lebensmittel, Gesichtsmasken, Medikamente und Sauerstoffkomprimierungsmaschinen für Priester und Ordensleute.

Weitere Hilfsprojekte und Infos

Praktische Hilfe, wie z.B. Urlaub für Kinder aus kontanimierten Gebieten.
Familienchor aus der Ukraine

Bei Hilfe ConKret e.V. handeln wir nach dem Motto "Es gibt nichts Gutes, es sei denn man tut es." Hier ein paar Beispiele für unsere Aktivitäten:

  • Transporte von Sachspenden in verschiedene hilfsbedürftige Regionen (z.B. Südpolen; Oberschlesien, Bosnien-Herzegowina, Rumänien, Ukraine).
  • Einladung von Kindern aus kontaminierten Gebieten (Rogatschov/Weißrussland)

Übersicht über unsere Projekte

Flutkatastrophe im Ahrtal Juli 2021

Wir handeln und helfen:

Durch die Plattform www.ahrhelp.de fanden wir den Hilferuf von Pia S. aus Insul.

Eine junge Familie (Mutter 30, Vater 34, Söhnchen 9 Monate) haben bei der Flut ihr ganzes Haus verloren und müssen froh sein, dass sie zur dieser Zeit nicht im Hause waren.  Die Bodenplatte liegt jetzt im neuen Flussbett der Ahr.

Auch in das Haus, gegenüber der Ahr, in dem sich diese Familie zu dem Zeitpunkt der Katastophe aufhielt drang Wasser bis zur Zimmerdecke vom Erdgeschoss ein und floss 4 Stunden nicht ab. Welche Ängste in dieser langen Zeit allen durch den Kopf giengen, sind unvorstellbar.

Wir helfen direkt und konkret, wie unser Motto lautet. Mit 5000 Euro können diese Familien einen Teil der Baumaterialien bezahlen und wenigstens das Erdgeschoss wieder bewohnbar machen.

Für die vielen großzügigen Geldspenden wollen wir ein von Herzen kommendes "Vergelt's Gott" sagen.

Dort helfen, wo es am dringendsten benötigt wird:

  • Kindertraum (Indonesien): Mittagessen und Kleidung für bedürftige Kinder in Lombok
  • Alba Julia (Rumänien): Sammlung für eine Schule und ein Altenheim der Ordensschwester Maria
  • Rybnik (Oberschlesien/Polen): Unterstützung von drei Vereinen (Mittagsbetreuung, Jugendzentrum, ambulantes Hospiz, Betreuung von verwahrlosten Kindern, armen Familien und Obdachlosen)
  • Sanok (Polen): Unterstützung eines Krankenhaus-Hilfsverein
  • Stara Wies (Polen): Unterstützung von Behinderteneinrichtungen des Ordens der Dienerinnen der Unbefleckten Gottesmutter Maria
  • Pausching (Ukraine): Unterstützung von Pfarrer Josef Trunk (Kindergarten und arme Familien)
  • Langweid: Unterstützung der Gemeinde bei der Betreuung der Asylbewerber
  • Langweid und Umgebung: Bedürftigen aus der Umgebung helfen wir mit Kleidern, Möbeln und mehr

 Unser jüngstes Projekt auf der Insel Lombok in Indonesien: Seit September 2019 geben ermöglihen wir 49 Waisen und Halbwaisenkindern jeden 2. Tag eine warme Mahlzeit. Kostenpunkt 400 Euro monatlich, unsere wichtige deutsche Kontaktperson ist Carina Cieplik.

 

Durch sie haben wir auch von Wayan erfahren. Das Mädchen ist mit einem Herzfehler auf die Welt gekommen. Die notwendige Operation können sich die Eltern nicht leisten und die gesetzliche Krankenkasse kommt dafür nicht auf. Vielleicht schaffen wir es Wayan zu helfen. Sie hat inzwischen einen kleinen Schlaganfall erlitten und kann ihre linke Hand nicht mehr benützen. Jeder Euro rückt das Ziel einer OP näher. Vielen Dank für jede Hilfe.

 

Neuigkeiten von Wayan.

Unser kleines Sorgenkind wurde auf Lombok erneut untersucht. Die Ergebnisse waren erschreckend. Die Unterlagen hat uns der Augsburger Kinderkardiologe Dr. Kutter erklärt. Wayan leidet an 4 Problemen des Herzens.

Die Operation ist für September vorgesehen. Zur Zeit ist Wayan in der KEMENTERIAN KESEHATAN RI Klinik auf Bali. Am 9. Juli war eine Voruntersuchung, am 15. Juli wird ihr Herz mit einer Kamera untersucht.

Die ganze Familie und wir sind sehr nervös und angespannt und hoffen nur, dass alles gut geht.

Über die Kosten die auf uns zukommen sind wir noch nicht informiert worden. Auch hier hoffen wir, alles zusammen zu bekommen. Keiner konnte uns vorher eine Auskunft geben, so müssen wir das Risiko eingehen, denn nach den Aussagen von Dr. Kutter ist es allerhöchste Zeit für die notwendige Operation.

Wir hoffen und beten und bitten euch alle, wenn möglich uns auch finanziell zu unterstützen. Vielen Dank für jede Hilfe.

 

 

Aktuelle Nachrichten von Wayan:

Seit 3. September 2021 ist die kleine Wayan wieder in der Klinik auf Bali und musste neue Untersuchungen über sich ergehen lassen. Am 20. September ist ein Eingriff geplant, was da genau gemacht werden soll, wissen wir noch nicht. Eine gute Neuigkeit ist, dass die Krankenkasse nun doch die Krankenhauskosten übernimmt und wir nur der Familie für die Aufenthalte in Bali und Anwendungen und Medikamente finanziell beistehen müssen. Das nimmt auch von uns einige Sorgen weg. Wir hatten soviel Respekt vor dieser Hilfsmassnahme, die jetzt total einfach gemacht werden kann. Grosse Dankbarkeit läßt uns der Großvater von Wayan immer wieder durch Carina Cieplik ausrichten und sogar er selbst gibt uns auf Englisch Nachrichten per What´s App.

Auch unser Dank ist groß gegenüber allen Spendern und Betern.

Liebe Freunde, der 9.2.2022 sollte eigentlich ein Freudentag werden, aber er wurde zu einem sehr traurigen Tag. Unser kleiner Sonnenschein Wayan hat die schwere Herzoperation nur um Stunden überlebt. Wir sind alle sehr traurig. Besonders dem Großvater, der die Bezugsperson für die Kleine war und immer noch für seine Großfamilie verantwortlich ist,zerreißt es fast sein Herz. Wir haben deshalb entschieden, der Familie weiterhin monatlich zu unterstützen.

Krieg in der Ukraine

Wir helfen! Robert Czarny aus Langweid/Laugna befindet sich seit Tagen an der polnischen Grenze zur Ukraine. Durch ihn haben wir direkten Kontakt zu Pfr. Jan Podobinski aus Schytomyr. Dort wurde in der Nacht vom 2. auf 3.3. das Gynokologische Krankenhaus bombardiert. Wir sammeln speziell für Verwundete:

Schmerzmittel, Wunddesinfektion, Windeln für Kinder und Erwachsene, alle Arten von Verbandmaterialien, Betteinlagen und alles, was euch dazu so einfällt.

Für die freiwilligen Männer, die ihr Land verteidigen wollen, sammeln wir warme Kleidung, Socken Mützen, Fünffingerhandschuhe, feste Schuhe, Decken, Schlafsäcke usw.

Mit der Caritas in Satu Mare haben wir seit Januar 2022 Kontakt. Eigentlich war nur eine normale Sachspendenhilfe angedacht, doch der Krieg in der Ukraine hat auch in Satu Mare vieles verändert.  Zur Zeit werden zwei Flüchtlingsunterkünfte hergerichtet. Täglich kommen neue Kriegsflüchtlinge dazu. Am Dienstag, 8.3. geht der nächste LKW nach Satu Mare. Gerade hat uns eine Spendenbitte des Direktors erreicht. Die Transportkosten betragen ca. 2000 Euro. Die Hilfsbereitschaft ist groß, aber das Budget der  Caritas Satu Mare klein. Bitte helft auch mit Geldspenden, damit wir unseren Beitrag dazu leisten können.

Vergelt´s Gott

Sammelzeiten: Im März sammeln wir dafür jeden Mittwoch von 16 bis 18 Uhr und jeden Samstag von 10 bis 14 Uhr.in der Meitinger Straße 2 (a und b) in Langweid a. Lech

Außerdem sind wir immer froh über helfende Hände, gerade beim LKW laden, werden starke Männerhände gesucht.

Machen Sie mit

Überzeugen Sie sich von unserer Arbeit, indem Sie mithelfen, z.B.

  • beim LKW beladen
  • nehmen Sie eines der Kinder aus Weißrussland für zwei Wochen bei sich auf
  • backen Sie einen Kuchen für die Helfer
  • kommen Sie zu einem Treffen des Hilfsvereins - Sie sind immer willkommen

Wir freuen uns. Wenn Sie helfen sind Ihnen zwei Dinge sicher: Unser "Vergelt's Gott" und die Freude von denen, die von Ihnen Gutes erfahren.

 

Termine für Sachspenden

Sammeltermin ist der

1. Samstag im Monat

von 10:00 bis 13:00 Uhr

in der Meitinger Straße 2a

in Langweid.

Fällt der Samstag auf einen Feiertag, fällt die Sammlung aus.

Spendenbescheinigung

Wir sind ein als gemeinnützig anerkannter Verein, Mitgliedsbeiträge und Spenden können im Sinne von §10b EStG, §9 Abs. 1 Nr. 2 KStG und §9 Nr. 5 GewStG als Spende geltend gemacht werden.
Spendenkonto:
IBAN:

DE88 7206 2152 0003 5353 55

BIC:

GENODEF1MTG

Kontakt - fragen Sie einfach

Hilfe ConKret e.V.
Heinz und Christine Koutecky

Auenweg 15
86462 Langweid
Telefon: 08230/7008388

E-Mail: koutecky@t-online.de